Nachhaltig leben, bio und fair einkaufen, Plastik sparen und Mikroplastik vermeiden – das waren die Themen eines Info-und Dialog-Abends in der ÖkoFairgemeinde Westerland auf Sylt, zu der die Pastorin Anja Lochner Experten*innen einlud. Torsten Nolte vom Diakonischen Werk Schleswig-Holstein gab einen Überblick über die Zertifizierung einer Kirche als ÖkoFairgemeinde und die Besucher*innen bekamen Tipps rund um plastikfreieren Einkauf und Konsum in Bad, Küche und einem bewussteren Umgang mit Energie- und Materialressourcen im Alltag. Heike Werner und Steffi Schroeter von Bye Bye Plastik und Maike Schützek von Ocean.Now! aus Berlin standen Rede und Antwort und sensibilisierten die Gäste für ein höheres Plastikbewusstsein. Dafür hatte Heike Werner viele verschiedenen Plastikfunde vom Strand mitgebracht, die abgefüllt in Glasflaschen deutlich die verschiedenen Arten von Plastikmüll im Meer demonstrierten: Mikroplastik-Kügelchen, sogenannte Plastikpallets, Plastikdeckel, Strohhalme, Luftballons, Scheuer-Fäden von Fischernetzen, Bauschaum, Styropor und Wattestäbchen erstaunten die interessierten Zuhörer*innen. Und es wurden Alternativprodukte vorgestellt wie plastikfreies Deodorant, Haarseife, Cremes, Zahnpasta und Reinigungsmittel. Maike Schützek von Ocean.Now! machte auf ihre Ausstellung „Inyourface!“ aufmerksam, die am 22.3.2022 in der Musikmuschel auf der Promenade eröffnet wird und wies auf die Dringlichkeit hin, das Thema Mikroplastik in Kosmetik und Reinigungsmitteln politisch anzugehen und schärfere Gesetzgebungen EU weit durchzusetzen.

Und alle nahmen viel mit an diesem Abend: Den Impuls, dass wir als Verbraucher mit unseren Kaufentscheidungen und Handlungen viel bewegen können und dass wir uns gegenseitig inspirieren und motivieren können, einen konkreten Beitrag für den Klimaschutz und gegen die Plastikflut zu leisten.

Und wir von Bye Bye Plastik und Torsten Nolte sind motiviert, diesen Themenabend in anderen ÖkoFairgemeinden stattfinden zu lassen.