Der 22. Bye Bye Plastik Sylt Smiley geht an das Restaurant Foodporn in Westerland. Der Name fällt irgendwie auf und ja – es gibt ihn nur einmal auf Sylt und nirgends sonst auf der Welt. Foodporn – mit ihrem Slogan – „so schmeckt Sylt“ versuchen soweit wie möglich direkt beim Hersteller, am liebsten auf Sylt, einzukaufen. Damit haben sie die direkte Qualitätssicherung ihrer Produkte, fördern die regionale Wirtschaft und sparen Transportwege. Die Speisekarte ist bodenständig und ausgefallen zugleich.
Auch in anderen Bereichen wird auf Qualität und Material geachtet und auf Plastik verzichtet: – Papier- statt Plastikstrohhalme – kein Plastikbesteck – Take Away-Boxen aus Pappe – keine Plastiktüten – alle Getränke aus Glasflaschen
Im Foodporn wird das gute Sylter-Trinkwasser durch ein spezielles Filterverfahren aufbereitet und als Tafelwasser in schönen farbigen Tonkrügen serviert. Die Wasserpauschale beträgt 5 Euro pro Person – refill ohne Ende & mit oder ohne Sprudel. „Es ist ein Schritt in die Moderne – es ist wirtschaftlicher und umweltfreundlicher“ so der Geschäftsführer Stefan Berchtold. Auch andere Gastronomien auf Sylt verwenden bereits das Sylter Wasser wie das Café Wien, das Wyn-Hotel oder auch Johannes King. Wieso auch franzözisches Wasser auf Sylt trinken, wenn wir selbst so gutes Wasser haben. Es spart zudem Lagerplatz und Kistengeschleppe. Wir hoffen, dass noch mehr Gastronomien sich dafür entscheiden! Weiter so liebes Foodporn-Team! Ihr seit klasse!

Leave a Reply