Bye Bye Plastik DeutschlandBye Bye Plastik Kiel und Umland

„Fiefzwerge“ mit Plastikfrei-Plakette

By 25. Juli 2020 No Comments

Umweltbewusst von Anfang an

Ist es möglich, kleinen Kindern von Anfang an nachhaltige und umweltfreundliche Lebensweise nahezubringen? Ja, sagt die Betreiberin von „Fiefzwergen“, einer Kindertagespflege in Fiefbergen bei Kiel. Sie lebt es den Kindern und auch deren Eltern vor.


Besuch im Zwergenreich

Bereits im November 2019 war ich in einer kleinen Kindertagesbetreuung in der Probstei bei Kiel. Hier betreut Carola Engel, Diplom-Sozialpädagogin (FH) und zertifizierte Tagesmutter, seit Februar 2018 liebevoll und familiär Kleinstkinder im Alter von 0-3 Jahren.

Seit der Gründung im Februar 2018 setzt sich die Betreiberin für die Vermeidung von Einmalplastik ein. Sie achtet darauf, dass die Kinder mit so wenig Plastik wie möglich in Berührung kommen. Das fängt schon beim Frühstück an. Carola Engel bereitet das Frühstück für alle Kinder selbst zu. Die Zutaten dafür kauft sie möglichst unverpackt oder in großen Gebinden ein. Obst, Gemüse und andere Produkte werden durch einen Lieferservice gebracht, der Bioprodukte anbietet.

In der Kindertagespflege Fiefzwergen wird vegetarisch gekocht. Auch hierbei wird darauf geachtet, möglichst unverpackte Zutaten zu verwenden. Die Trinkflaschen der Kinder sind aus Edelstahl, haben zwar noch Kunststoffdeckel, aber perfekt ist sicher noch niemand. Das vorhandene Spielzeug besteht soweit möglich aus Holz. Noch vorhandenes Plastikspielzeug wird nach und nach ersetzt. Es gibt sogar schon einen Kipper aus Biokunststoff.

Es geht aber immer noch besser gibt Carola Engel an. Sie sucht nach immer neuen Alternativen, um Plastik zu ersetzen. Waschlappen aus Naturfasern und Kleckerlätzchen aus Stoff werden ergänzt durch die bei den Kleinkindern oft notwendigen Taschentücher aus plastikfreien Zupfboxen. Den Kindern wird hier in einer sehr schönen Umgebung der Start in ein plastikfreieres Leben erleichtert. So wird auch den Eltern gezeigt, was alles möglich ist.

Dafür gibt es ganz klar eine Plastikfrei Plakette. Vielen Dank an Carola Engel, die sich hier sehr gut informiert zeigt und sich viel Mühe gibt.

Leave a Reply