Als wir im Juni 2019 Bye Bye Plastik Sylt starteten wurde uns schon im Laufe des Sommers klar, es gibt viele große Müllprobleme, packen wir es an.
Gemeinsam mit dem Cartoonisten Per Sild haben wir verschiedene Cartoons entwickelt. Bis zur Umsetzung hat es etwa ein Jahr gedauert. Nun sind wir besonders stolz, dass alle fünf Gemeinden auf Sylt und Sylt Marketing die Cartoons von Per Sild erworben haben. An dieser Stelle gilt ein besonderer Dank Birgit Friese vom Tourismusservice Kampen.
Gemeinsam für eine plastikfreie und umweltfreundliche Insel.
Inzwischen haben wir die Cartoons schon an vielen Orten auf Sylt gesichtet? …in Hörnum, in Kampen, bald in Westerland und Rantum auf der neuen Müllbox vom ISTS, am 26.6. in der Sylter Rundschau und aktuell im stylischen ProKampen Magazin… Das geht gut ab, finden wir!
Besucht doch mal unseren Cartoonisten auf Instagram unter #persild
***Plastikmüll in der Natur- Pick up 3***
Wir überlegten uns, wie wir auf charmante Weise motivieren können, Müll in der Natur aufzusammeln. Jeder denkt zunächst, es ist nicht mein Müll. Aber letztlich ist es doch unser aller Müll und wir möchten mit diesem Cartoon dazu beitragen, dass es salonfähig und normal wird, dass jeder hier und da mal ein paar Stücke aufsammelt.
***Kippen in die Kiste, ist doch klar!***

Als wir im letzten Jahr einen post zu den Strandaschern in den sozialen Medien veröffentlichten, waren wir überrascht über die gigantische Resonanz. Es zeigte uns, dass die Kippenproblematik auf Sylt bisher viel zu wenig thematisiert worden ist. Wir fanden heraus, dass viele Gemeinden auf Sylt Strandascher bereit halten, es dazu aber zu wenig Informationen gibt, z.B. wo die erhältlich sind.

Da wurde der Gedanke geboren, einen Aushang für die Kurtaxhäuschen an den Strandübergängen zu entwickeln. Denn das Kippenproblem macht nun ja auch vor unseren schönen Stränden nicht halt.

Zigarettenkippen sind eines der ganz großen Müllprobleme. Jede Kippe verseucht etwa 40-80 Liter Wasser und bei Kleinkindern kann eine verschluckte Zigarette zu Vergiftungssymptomen wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen. Auch ist das achtlose Wegwerfen einer Zigarette eine Ordnungswidrigkeit. Das Delikt hat sogar einen Namen: Unzulässige Abfallentsorgung! Die dagegen verhängten Bußgelder variieren stark je nach Bundesland. In Berlin kostet eine weggeworfene Zigarettenkippe inzwischen 120 Euro.

***Schietbüdel? Immer dabei!***
Das letzte der drei Cartoons ist ein recht schwieriges Thema. Denn zum einen wollen wir ja alle den Hundekot nicht auf Gehwegen haben und zum anderen auch nicht unnötig Plastik verwenden und produzieren.
Nachdem die Gemeinde Kampen letztes Jahr Alternative Hundebeutel im Testlauf hatte, haben wir mit dem Cartoonisten Per Silddiesen Cartoon entwickelt.
 
Unterwegs sind extra gekaufte Hundebeutel natürlich praktisch. Vielleicht habt Ihr aber im Haushalt auch mal Plastiktüten oder festere Papiertütchen über und könnt diese ein zweites Mal als Schietbüddel verwenden. So können wir gemeinsam viel Müll sparen!
 
 

Leave a Reply