Der nächste Smiley geht an den Friseurmeisterbetrieb Salonfähig mit Cafebar in Tinnum auf Sylt www.salonfaehig-sylt.de

Die Geschäftsführer Marie- Adine Wagner und ihr Ehemann Holger legen großen Wert auf Mehrweg:

– Statt Einmalhandschuhe aus Plastik werden wieder verwertbare Gummihandschuhe während der Frisierarbeit verwendet. Chefin Marie nimmt den zeitlichen Mehraufwand für Waschen und Trocknen der Handschuhe während der Arbeitszeit gerne in Kauf.
– Für Strähnchen benutzen einige Kollegen abwaschbares Strähnchenpapier.
– Die Termin- und Visitenkarten für die Kunden werden gereinigt und für den neuen Termin wiederverwendet.
– Die Kunden bekommen zum Schutz ihrer Kleidung eine wieder verwendbare Schürze aus Eukalyptus.

Zum Wimpernfärben verwenden alle Friseurinnen Q Tipps aus Bambus.

Der Friseurmeisterbetrieb hat sich bewusst zu dem Frisierlabel Davines aus Italien entschieden. Durch die Zusammenarbeit mit Davines ist der Frisiersalon Co2 neutral.
Schampoos und Spülungen sind frei von Mikroplastik.
Die Kunden haben die Möglichkeit, die alten Flaschen wieder auffüllen zu lassen. Dazu gibt es sogar ein Rabatt.

Das Inventar des Ladens besteht aus Altmaterialien wie z.B alte Werkbänke, aussortierte Flugzeugtrolleys, Trockenhauben als Lampe umgebaut und Kissenbezüge aus alten Pullis.

Werbematerialien und Werbegeschenke von Fachfirmen wurden abbestellt und sogar auf Mülbeutel wird verzichtet.

Das Cafe „frisier Bar“ erfüllt alle Bye Bye Plastik Kriterien und einige mehr!

Liebe Marie und Holger!
Dieser Friseurmeisterbetrieb ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Wir können gar nicht alles auflisten, was wir super finden!