Bye Bye Plastik Sylt

27. Smiley geht an die ev. Kirchengemeinde Westerland

By 13. Juli 2021 No Comments

Als wir von Anja Lochner von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Westerland/Sylt https://kirche-westerland.de/ eingeladen wurden, waren wir zunächst etwas verunsichert. In welchen Bereichen fällt in einer Kichengemeinde den Einwegplastik an, fragten wir uns.

Wir trafen auf eine seit Jahrzehnten für die Umwelt engagierte Pastorin, die viele Facetten Ihres umfangreichen „Unternehmens“ bereits modern und umweltfreundlich aufgestellt hat. Die Schöpfung zu bewahren, wird hier gelebt.

In einer Kirchengemeinde finden neben Gottesdiensten und Chorproben zahlreiche Veranstaltungen statt, wie Flohmärkte, Kinderbibelwochen oder das Nachbarschaftsfrühstück. Auch verschiedene Ausschüsse tagen in den Räumlichkeiten des Gemeindehauses.
Bei allen diesen Zusammentreffen wird das eigene Geschirr verwendet und vor Ort gespült. Selbstverständlich gibt es die Milch im Kaffeekännchen und auf alle Portionspackungen wird verzichtet.
Wasser wird aus Mehrwegflaschen getrunken.
Das Gemeindebüro hat einen Sprudelaufbereiter und trinkt das Sylter Leitungswasser.

Dem Naturkindergarten der Kirche ist die Müllvermeidung sehr wichtig.
Deshalb bringen die Kinder ihr Essen unverpackt und in Brotdosen mit und selbst auf Plastikspielzeug wird verzichtet. Auch werden Müllsammelaktionen mit den Kindern durchgeführt.
Die Gärtner des Friedhofes haben viele klimafreundliche Ideen umgesetzt.
Die Mitarbeiter verwenden nur noch lose Erde, statt Blumenerde aus dem Plastiksack und auf die Verwendung von Torf wird bewusst verzichtet.
Viele Hobbygärtner wissen gar nicht, dass für den Torf die Moore abgebaut werden, die wir so dringend benötigen, damit die Moore auch zukünftig unser CO2 speichern können.
Als Dünger werden Pferdeäpfel verwendet.

Hier noch weitere gute Beispiele aus der Kirchengemeinde Westerland.
Genutzt werden:

*wieder verwendbare Teelichter
*Putzmittelflaschen, die mit verdünnbaren Konzentraten immer wieder befüllt werden
*Produkte vom Umweltsiegel „blauen Engel“
*Fairtrade-Kaffee und -Tee
*Fairtrade-Schokolade bei den Jubiläumsgeschenken

Bei Nachkauf wird auf plastikfreie Materialien geachtet und auch bei Neuanschaffung auf natürliche Materialien geachtet.
Die Gemeinde ist auch bereits als „ÖkoFaire Gemeinde“ ausgezeichnet. Viele Umweltaspekte werden in der Kirche Westerland miteinbezogen und auch kommuniziert. Dazu gehört auch die Klimasailtour im Juli 2021 für Jugendliche.
Dieser Besuch war ein so toller Austausch, dass wir direkt weitere Ideen für zukünftige gemeinsame Aktionen entwickelt haben.
Frau Lochner stellte uns auch den Kirchenshop vor: www.kirchenshop.de.
Dieser Shop führt ausschließlich fair gehandelte und nachhaltige Produkte.
Nicht nur Kirchen können dort einkaufen, sondern auch Unternehmen und Privatpersonen. Ein Online-Shop, den sich Interessierte auf jeden Fall einmal ansehen sollten.